Hotline +49 1234 5678

Solarnalage - So funktioniert's ...

Solarkollektoren fangen die Sonnenenergie ein und führen diese über ein Wärmeträgermedium dem Heizsystem zu. Hier wird die Energie zur Erwärmung des Brauchwassers und ggf. zur Heizungsunterstützung genutzt. Eine Solaranlage kann mit vielen anderen Heiztechniken kombiniert werden und unterstützt diese in den warmen Sommermonaten.

Kostenlos, unabhängig und umweltfreundlich

Sonnenenergie zählt zu den denkbar umweltfreundlichsten Energiequellen. Sie ist kostenlos, macht ihre Nutzer von anderen Energieträgern unabhängiger und schont das Klima. In Verbindung mit modernen Großkesseln gewährleisten Solarkollektor-Anlagen eine wirtschaftliche und zukunftssichere Wärmeversorgung eines Gebäudes. Sie sind absolut emissionsfrei und sparen bis zu 35 Prozent der gesamten Heizkosten ein.

Solarsysteme

Thermische Sonnenkollektoren sind eine ideale Ergänzung zu jedem Heizsystem und tragen nachhaltig zur Schonung der Brennstoffvorräte bei. Mit hocheffizienten Sonnenkollektoren können bis zu 35 % des jährlichen Energiebedarfs für Trinkwasserbereitung und Heizung abgedeckt werden. Produktpartner von UnionBau sind führende europäische Hersteller von solarthermischen Anlagen und können auf mehr als 30 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet zurückgreifen.

Sonnenenergie Strom erzeugen

Durch eine Photvoltaik-Anlage wird Sonnenenergie in Strom umgewandelt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dafür erhält der Anlagenbetreiber eine Vergütung, durch die sich die verschleiß- und absolut emissionsfreie Anlage amortisiert.

Das sollten Sie wissen . . .

  • Solaranlagen nutzen die kostenlose Energie der Sonne, bis auf geringe Kosten für Strom entstehen beim Betrieb der Anlage keine Verbrauchskosten.
  • Da eine langfristige Speicherung der Sonnenenergie kaum möglich ist, steht die Sonnenwärme in erster Linie im Sommer zur Verfügung. Dadurch ist primär der Einsatz zur Brauchwassererwärmung sinnvoll – ein heizungsunterstützendes System ist nur bedingt effizient und bietet ein geringeres Sparpotential.
  • Bei einer Gas-Brennwerttherme als Heizsystem kann eine zusätzliche Solaranlage etwa 60% der Kosten für Warmwasserbereitung einsparen.
  • Eine ausreichend große Dachfläche, möglichst im Südausrichtung, ist vorzusehen, ideale Dachneigung 30° bis 45°.
Flachkollektor
Vacuum-Röhrenkollektor
  Hochleistungs-Vakuum-Röhrenkollektor
German English