Hotline +49 1234 5678

Fußboden- und Wandheizungen

Flächenheizungen sind großflächig im Fußboden oder in der Wand installierte und warmwasserführende Kunststoffrohr-Systeme zur Wärmeverteilung in Gebäuden. Dabei von Flächenheizungen zu sprechen ist beinahe irreführend weil die großen Abstrahlflächen der Fußböden oder Wände mit vergleichsweise sehr niedrigen Temperaturen eine optimale Wärmeverteilung (besser: Behaglichkeit) erzeugen. Zutreffender würde das Prinzip mit dem Begriff - Flächenerwärmung beschrieben. Die sehr niedrigen Temperaturen, welche zur Flächenerwärmung bereitgestellt werden müssen, machen insbesondere den Einsatz und die Wirtschaftlichkeit von alternativen Energiequellen wie Sonne, Erde und Luft möglich. Zur Erwärmung genutzte Fußböden oder Wände machen die erforderliche Systemtechnik praktisch unsichtbar, denn diese wird in Bauteilen integriert, welche ohnehin vorhanden sind. Das schafft Platz und Gestaltungsfreiraum für Ästhetik.

Fußbodenheizung

Die meisten Bauherren wissen heute, dass Fußbodenheizungen im Neubau längst kein Luxus mehr sind, sondern die richtige Entscheidung für Komfort und Wirtschaftlichkeit. PreWoBau hat eine Fußbodenheizung für den Neubau, die sich jeder Einbausituation exakt anpassen lässt. Dies ist nur möglich weil wir den gesamten Fußboden vom Estrich bis zur Dämmung individuell planen. Aus der Vielzahl von Fußbodenvarianten ermitteln wir immer die objektspezifisch ideale Systemlösung für jede Etage. Dank seiner Bauart lässt sich das System selbst bei schwierigsten, verwinkelten Raumgeometrien präzise installieren. Außer im Wohnungsbau wird das System in öffentlichen Bauten, Schulen, Museen, gewerblichen Gebäuden und Seniorenwohnanlagen eingesetzt.

Heizrohr

Unser Sicherheits-Heizrohr ist ein sauerstoffdichtes 5-Schichten-Rohr. Die Sauerstoffsperrschicht (3) wird hierbei in einem zusätzlichen Fertigungsschritt mit einer hochelastischen und widerstandfähigen Schutzschicht umhüllt. Diese Schutzschicht verhindert äußere mechanische und chemische Einwirkungen auf die Sauerstoffsperre. Das PEXc Quintus – Sicherheizrohr hat einen Außendurchmesser von 16 mm und eine Wanddicke von 2 mm.

DIE WICHTIGSTEN VORTEILE:

  • Besonders elastisch
  • max. Betriebstemperatur 90°
  • hohe Zeitstandfestigkeit
  • Sauerstoffdicht nach DIN 4726;

Dämmung

Bestandteil unserer Systemlösungen ist immer auch die Dämmung unter den Heizrohren. Die Variabilität der Systemelemente macht den Einsatz des Systems im Neubau nahezu unbegrenzt möglich. Dämmkonstruktionen unterliegen zahlreichen Anforderungen. So müssen Wärme- und Schallschutz ebenso berücksichtigt werden wie Verkehrslasten und Konstruktionshöhen. Mit unseren verschiedenen Systemelementen realisieren wir für jeden Kunden die individuelle Lösung.

Behaglichkeit

Mit dem Fußboden oder den Wänden als Wärmequelle werden große Abstrahlflächen genutzt. Daher reichen schon niedrige Temperaturen aus, um ein behagliches Raumklima zu erzeugen. Die Oberflächentemperaturen einer Flächenheizung liegen im Durchschnitt bei 23°C. Dank dieser niedrigen Temperaturen ist der Anteil an milder Strahlungswärme bei Flächenheizungen besonders hoch, wodurch eine sehr gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht wird. Je gleichmäßiger die Lufterwärmung, desto angenehmer empfindet der Mensch seine Umgebungstemperatur. Natürlich ist der warme Fußboden auch ein idealer Spielplatz für Kinder. Und kennen Sie das Gefühl, mit nackten Füßen auf beheizten Fließen zu laufen?

Gesundheit

Unsere Gesundheit verlangt ein gesundes Klima. Die behagliche Strahlungswärme einer Flächenheizung verteilt die Temperatur staubfrei. Die Kopfzone bleibt kühler als die Fußzone, was den wärmeabgebenden (exothermen) Stoffwechselzonen des menschlichen Körpers entspricht. Es gibt keine trockene Heizungsluft, denn nicht die Luft wird erwärmt sondern der Mensch. Staubnester an Heizkörpern sind ebenfalls kein Thema mehr. Nicht nur Allergiker können da aufatmen. Flächenheizungen verhindern zudem Feuchtigkeit an Wänden und Tapeten. Pilzsporen und Staubmilben haben keine Chance.

Wirtschaftlichkeit

Fußboden oder Wände als Wärmequelle bieten große Abstrahlflächen und arbeiten daher mit deutlich niedrigeren Temperaturen als bei kleinflächigen, konzentrierten Heizquellen. Die gleichmäßige Wärmeverteilung einer Flächenheizung erzeugt eine angenehme Empfindungstemperatur. Daher kann die Raumtemperatur um bis zu 2°C niedriger eingestellt werden. Das spart etwa 12 % Energie. Intelligente Einzelraumregelungen sparen ebenfalls Heizkosten und erfüllen in puncto Design heute jeden Anspruch.

Ästhetik

Flächenheizungen schaffen Gestaltungsfreiraum ermöglichen und großzügige Raumlayouts. Lichtdurchflutete, weite Wohn- und Arbeitsbereiche, großflächige Fensterfronten, bis zum First geöffnete Räume oder Galerien können nach individuellem Geschmack geplant werden. Der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Die gleiche Freiheit hat man bei der Einrichtungsplanung. Schränke, Sofas usw. können nach Belieben aufgestellt werden. Auch kleinere Räume wir z.B. Bäder gewinnen zusätzliche Stellflächen. Zudem sind Flächenheizungen nicht nur platzsparend sondern auch pflegeleicht.

Wartungsfrei

Flächenheizungen sind praktisch wartungsfrei. Einmal installiert und eingestellt arbeiten sie unsichtbar und geräuschlos als Teil des Gebäudes. Die Verteilungs- und Regelungstechnik ist dezent hinter einer Revisionstür untergebracht. Auch vom PC aus lassen sich Flächenheizungen bequem bedienen. Eigens hierfür entwickelte BUS-Schnittstellen machen es möglich Flächenheizungen in das Energiemanagement des Gebäudes zu integrieren. In der Gebäuderenovierung werden vielfach auch funkgesteuerte Regelungen eingesetzt um aufwendige Elektroinstallationen zu vermeiden.

German English