Hotline +49 1234 5678

Alarmanlagen

An der Alarmzentrale sind alle Komponenten angeschlossen. Bei ihr laufen alle Meldungen zusammen und von ihr geht auch die Alarmierung aus: Sie verfügt über einen integrierten Summer und über je eine Meldelinie für Außenhautsicherung, Innenraumüberwachung, 24h-Bereitschaft und Sabotagesicherung. Offene Meldelinien werden über LED angezeigt. Die Zentrale wird über einen integrierten Schlüsselschalter scharf/unscharf geschaltet und sollte an einer gut erreichbaren, aber nicht zu offensichtlichen Stelle installiert werden.

Alarm-Bewegungsmelder sorgen für eine zuverlässige Innenraum- überwachung. Wenn sie dann bei scharfgeschaltetem System eine Bewegung im Raum erkennen, melden sie es der KNX/EIB Alarmzentrale über die KNX/EIB-Leitung. Die Zentrale aktiviert dann die Alarmgeber, z.B. die Außensirene. Alarm-Bewegungsmelder sollten für alle einbruchsgefährdeten Räume eingeplant werden.

Die Außensirene mit Blitzlicht/VdS informiert im Ernstfall die ganze Umgebung und sollte gut sichtbar zur Straße, aber unerreichbar für fremde Hände angebracht sein. Die Alarmdauer lässt sich stufenlos auf max. 3 Minuten einstellen. Verbunden wird die Außensirene mit der KNX/EIB Alarmzentrale über eine 12 V-Leitung.


Mehr über Alarmsysteme erfahren Sie unter:
http://www.gira.de/produkte/alarmsysteme.html

  • Alarmsystem (drahtgebunden)
  • Funk-Alarmsystem
  • KNX / EIB Alarmsystem
German English